www.jakobsmarsch.de

Die 4. Etappe des Jakobsmarsches der RK Vechta führt in die Wallfahrtsstadt Kevelaer (Kreis Kleve).

Die Reservistenkameradschaft Vechta setzt am 29.06.2024 ihren Jakobsmarsch fort. Eine weitere Etappe über 25 km führt entlang des niederrheinischen Jakobsweges in die Wallfahrtsstadt Kevelaer (Kreis Kleve).

Die Idee für den Jakobsmarsch, der einzigartig in Deutschland ist, war bei den Reservisten aus Vechta in der Coronazeit entstanden. Man wollte nach Lockdowns und Kontaktbeschränkungen endlich wieder ein Gemeinschaftserlebnis schaffen. Die niedrigen Inzidenzzahlen im Sommer 2021 machten es möglich. In den Augen der RK Vechta passen Pilgern und Kameradschaft sehr gut zusammen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man nun gläubig oder Atheist ist, ob man einer Kirche angehört oder nicht. Deshalb wird der Jakobsmarsch auch nicht als Leistungsmarsch (IGF/KLF) durchgeführt. Es wird in der Gruppe marschiert und sich an den ungeübtesten Teilnehmern orientiert. Schließlich geht es darum, das Ziel, die Basilika St. Marien in Kevelaer, gemeinsam zu erreichen.

Gestartet wird in der Nähe von Goch, einer Mittelstadt, die am Rande des größten zumsammenhängenden Waldgebietes Nordrhein-Westfalens, dem Reichswald, liegt. Der Jakobsweg führt zu großen Teilen entlang des Flüsschens Niers, einem Zufluss der niederländischen Maas, vorbei an Wiesen, Feldern und Wäldern. Passiert wird auch das Städtchen Weeze, vielen bekannt durch den gleichnamigen Airport, von dem eine bekannte Günstig-Fluggesellschaft Urlauber in alle Welt transportiert. Dort wird auch eine Mittagsrast an einer Verpflegungsstation eingelegt.

Etappenziel ist Kevelaer, dem bedeutendsten Marienwallfahrtsort am Niederrhein. Seit 1642 pilgern Menschen zum Gnadenbild der “Trösterin der Betrübten”. Der Kupferstich zeigt die Muttergottes als Schutzmantelmadonna vor der Silhouette der Stadt Luxemburg.

Nächste Etappenziele:

4. Jakobsmarsch (2024): Kevelaer (Kreis Kleve)
5. Jakobsmarsch (2025): Rheinland (genaues Ziel wird noch festgelegt)
6. Jakobsmarsch (2026): Aachen

So war der 2. Jakobsmarsch 2022 und der 1. Jakobsmarsch 2021

Alle Teilnehmer am 4. Jakobsmarsch der RK Vechta erhalten bei Anmeldung bis zum 19.05.2024 als “Belohnung” einen challenge-coin (hier der coin des 1. Jakobsmarsches)

Organisatorisches

Es gibt 3 Möglichkeiten beim 4. Jakobsmarsch dabei zu sein:

  1. Man steigt in Vechta zu und wird mit einem Kleinbus zum Abmarschort gefahren und nach dem Marsch abends auch wieder zurück nach Vechta gebracht oder
  2. man fährt selber direkt zum Abmarschort in Goch und wird nach dem Marsch auch dorthin wieder zurückgebracht oder
  3. man steigt in Vechta zu, wird mit einem Kleinbus zum Abmarschort gebracht, übernachtet mit vielen anderen Jakobsmarschierern in Kevelaer und fährt sonntags mit der Deutschen Bahn zurück nach Vechta
  • Anmeldung für den 4. Jakobsmarsch für Reservisten, aktive Soldaten und Zivilisten möglich!
  • Abmarschort: 47574 Goch, Wanderparkplatz, Triftstraße 265 (siehe Link Marschroute)
  • Abmarschzeit: 09.30 Uhr
  • Transfer mit Kleinbussen hin von 49377 Vechta (Sammelpunkt wird noch bekannt gegeben) zum Abmarschort (Abfahrt 05.00 Uhr) und Transfer zurück nach Vechta am 29.06.2024 (Ankunft ca. 22.30 Uhr)
  • Teilnahmemöglichkeiten
    • Variante 1: Teilnahme Marsch, challenge-coin, Marschverpflegung, Eigenanreise, Rücktransfer zum Abmarschort in Goch, 20,- €
    • Variante 2: Teilnahme Marsch, challenge-coin, Marschverpflegung, Hin- und Rücktransfer mit Kleinbus am 29.06.2024 (Zustieg in Vechta, Osnabrück und Dülmen möglich), 50,- €
    • Variante 3: Teilnahme Marsch, challenge-coin, Marschverpflegung, Übernachtung im DZ mit Frühstück, Hintransfer mit Kleinbus, Rücktransfer nach VEC am 30.06.2024 mit der Deutschen Bahn 95,- €
    • Variante 4: Teilnahme Marsch, challenge-coin, Marschverpflegung, Übernachtung im DZ mit Frühstück, Eigenanreise, Rücktransfer zum Abmarschort, 62,- €
  • Anzugsordnung: Feldanzug Grundform mit Feldmütze, sofern eingekleidet, ansonsten in zivil
  • Marschroute
  • Fragen? Die RK Vechta erreichen Sie telefonisch unter 04441 8898263

FAQ

1. Wie kann ich am 4. Jakobsmarsch teilnehmen?

Ganz einfach das Online-Anmeldeformular mit den Adressdaten ausfüllen und abschicken. Die Anmeldung gilt als abgeschlossen, wenn der entsprechende Teilnehmerbeitrag rechtzeitig überwiesen wurde.

2. Muss ich Reservist/in oder aktive(r) Soldat/in sein, um teilnehmen zu können?

Nein, das sind keine Voraussetzungen. Jeder ist dazu eingeladen mitzumarschieren, wobei wir davon ausgehen, dass der- oder diejenige eine gewisse Affinität zu uns Reservisten respektive der Bundeswehr besitzt.

3. Hat der Jakobsmarsch einen religiösen Hintergrund?

Das kann jeder für sich selber entscheiden. Viele Menschen pilgern auf dem Jakobsweg ohne gläubig zu sein oder einer Kirche anzugehören. Wir sind allerdings der Auffassung, dass Kameradschaft und Pilgern gut zusammenpassen. Denn Kameradschaft ist eine besondere Form des Zusammenhalts, und den wollen wir mit diesem Marsch auf dem Jakobsweg zum Ausdruck bringen. Aber wenn auch die Religion keine Rolle bei dem Jakobsmarsch spielt, freuen wir uns darüber, dass ein katholischer Geistlicher uns am Etappenziel, der Kevelaer Basilika St. Marien in Empfang nehmen wird.

4. Gibt es Vorgaben für Zeit und Gepäck?

Der Jakobsmarsch ist kein Leistungsmarsch, deshalb gibt es keine Vorgaben für Zeiten und Gepäck. Wir marschieren in der Gruppe und wollen das Etappenziel gemeinsam erreichen. Deshalb wird sich bei der Marschgeschwindigkeit auch an den Ungeübten orientiert. Denn wie schon unter 3. geschrieben, geht es beim Jakobsmarsch um den Kameradschaftsgeist.

5. Was ist, wenn ich die Strecke nicht schaffe oder ich mich unterwegs verletze?

Auf der Strecke gibt es ca. alle 8 km Punkte, an denen die Marschierer mit Getränken und Obst versorgt werden und eine kurze Pause einlegt wird. Spätestens dort kann man, sollte man zu erschöpft sein, von unserer Fahrbereitschaft aufgenommen werden. Begleitet wird die Marschgruppe von mehreren Ersthelfern, für den Fall, dass sich jemand verletzt oder gesundheitliche Probleme hat.

6. Gibt es Verpflegung auf der Marschstrecke?

Wie unter Punkt 4 beschrieben, richten wir mehrere Versorgungspunkte unterwegs ein. Da es am 29.06.2024 durchaus sehr warm sein kann, stellen wir insbesondere die Versorgung mit Getränken sicher. Zur Mittagszeit legen wir eine etwas längere Pause mit Verpflegungsaufnahme in Weeze ein.

7. Darf ich in Uniform am 4. Jakobsmarsch teilnehmen?

Bei dem 4. Jakobsmarsch handelt es sich um eine angemeldete Veranstaltung des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw), dem die RK Vechta angehört, deshalb wird eine Uniformtragerlaubnis für alle Teilnehmer erteilt. Und weil wir ein ordentliches Bild als Reservisten in der Öffentlichkeit abgeben wollen, tragen wir den Feldanzug einheitlich mit Feldmütze (nicht mit Schiffchen, Barett, Bergmütze oder Krempenhut). Marscherleichterungen können vom Leitenden für alle uniformierten Marschierer erteilt werden.

8. Wie komme ich zum Abmarschort?

Es wird ein Bustransfer von Vechta zum Abmarschort in Goch angeboten (Abfahrtszeit 05.00 Uhr morgens). Diejenigen, die noch am selben Tag wieder zurück nach Vechta möchten, werden nach dem Marsch auch dorthin mit dem Bus zurückgebracht (Ankunft ca. 22.30 Uhr). Da es sich bei dem Jakobsmarsch nicht um einen Rundkurs handelt, werden die Marschierer, die direkt zum Abmarschort in der Nähe von Goch anreisen, ebenfalls mit dem Bus vom Etappenziel dorthin zurückverlegt.

9. Und wenn ich nicht am selben Tag zurückfahren möchte?

Es besteht auch die Möglichkeit, in Kevelaer zu übernachten und natürlich am Kameradschaftsabend teilzunehmen. Die Rückfahrt nach Vechta erfolgt dann am Sonntag, den 30.06.2024 mit der Deutschen Bahn.

Anmeldung zum 4. Jakobsmarsch



















    Reservist/inaktive(r) Soldat/inZivilist/in

    Variante 1: Teilnahme Marsch inkl. challenge-coin, Marschverpflegung, Eigenanreise, Rücktransfer zum Abmarschort in 47574 Goch; Teilnehmerbeitrag 20,- €Variante 2: Teilnahme Marsch inkl. challenge-coin, Marschverpflegung, Hin- und Rücktransfer mit Kleinbus (Zustieg in Vechta, Osnabrück oder Dülmen möglich, bitte unten im Mitteilungsfeld angeben); Teilnehmerbeitrag 50,- €Variante 3: Teilnahme Marsch inkl. challenge-coin, Marschverpflegung, Übernachtung im DZ mit Frühstück, Hintransfer mit Kleinbus, Rücktransfer nach VEC am 30.06.2024 mit der Deutschen Bahn; Teilnehmerbeitrag 95,- €Variante 4: Teilnahme Marsch inkl. challenge-coin, Marschverpflegung, Eigenanreise, Rücktransfer zum Abmarschort in 47574 Goch, Übernachtung im DZ mit Frühstück; Teilnehmerbeitrag 62,- €


    Die Kontoverbindung zur Zahlung des Teilnehmerbeitrages erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung per E-Mail.

    Kommentare sind geschlossen.