Termine 2023

AGSHP-Schießausbildung
Mittwoch, den 08.02.2023 und Dienstag, den 19.09.2023

Das Schießen mit dem Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen / Panzerabwehrhandwaffen (AGSHP) ist Bestandteil der Schießausbildung in der Bundeswehr.

Das AGSHP ermöglicht:

  • das individuelle Schießtraining des Einzelschützen auf unterschiedliche Entfernungen und Ziele
  • das Gefechtsschießen der kleinen Kampfgemeinschaft in unterschiedlichen Geländeformen und Bedrohungssituationen
  • eine gleichzeitige Verwendung verschiedener Handwaffen
  • eine gefahrlose Ausbildung ohne Sicherheitsrisiko
  • eine Ausbildung der Führer / Führerinnen im Feuerkampf

Ein simuliertes Schießen ist mit den Pistolen P1 und P8, den Gewehren G3 und G36, der Granatpistole, der Maschinenpistole, dem Maschinengewehr MG3 sowie der Panzerfaust 3 möglich.

Organisatorisches

  • Dienstort: Delmetal-Kaserne, Delmenhorst
  • Dienstbeginn: 18.00 Uhr
  • Leitung: H d.R. Günter Sieve, RK Vechta
  • Wichtiger Hinweis: Da es sich um eine dienstliche Veranstaltungen (DVag) handelt, ist hierfür eine Zuziehung seitens des Landeskommandos notwendig. Die Teilnehmer müssen im dienstfähigen Alter, sprich unter 65 Jahre alt sein. Bei Interesse an einer Teilnahme (betrifft AGSHP 08.02.2023) bitte um Meldung per E-Mail bis zum 06.01.2023 an info@rk-vechta.de oder telefonisch unter 04441-8898263.
    Gerne können hieran auch gediente Kameraden/innen teilnehmen, die (noch) nicht Mitglied im VdRBw sind und die aktuellen Handwaffen der Bundeswehr kennenlernen möchten.

Anmeldung hier

RK Vechta unterwegs – Tagesexkursion nach Wilhelmshaven
Samstag, den 25.02.2023

Bunkermuseum Wilhelmshaven

Seit dem Jahre 2002 steht der Luftschutzturm „Nordeneylager“ in Wilhelmshaven-Heppens unter Denkmalschutz. Heute beherbergt er das „Bunkermuseum-Wilhelmshaven“, das wir während unserer Tagesexkursion besichtigen wollen.

Der 20 Meter hohe Sechzehneck-Luftschutzturm wurde 1939 von der Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven errichtet und bot rund 1.500 Personen Schutz bei den alliierten Bombenangriffen.

Wilhelmshaven als Standort der wichtigsten deutschen Kriegsmarinewerften und Marinestützpunkt war Ziel von über 100 Luftangriffen der US- und Royal-Airforce. Die Stadt wurde dabei zu mehr als zwei Dritteln zerstört. Einer der größten Angriffe erfolgte im Februar 1943, als 177 Flugzeuge das große Munitionslager im Süden der Hafenstadt bombardierten. Dabei detonierte ein Großteil der Munition und zerstörte einen großen Teil des Hafens und der Stadt. Die Ausstellung und Führung im Bunkermuseum Wilhelmshaven behandelt den zivilen Luftschutz in Deutschland im Zweiten Weltkrieg allgemein und in und um Wilhelmshaven im Speziellen.

Organisatorisches:

  • Samstag, den 25.02.2023
  • Abfahrt: 09.00 Uhr mit Kleinbussen ab ZOB Vechta
  • Teilnehmerbeitrag: 25,- € (inkl. Busfahrt, Eintrittsgeld und Führungen), zahlbar vor Ort in bar
  • Anzugsordnung: Feldanzug mit Feldmütze, sofern eingekleidet

Anmeldung hier

Themen-Stammtisch “Über den Wolken”
Donnerstag, den 30.03.2023

Die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung stellt mit einem Airbus A350, jeweils zwei Airbus A340 und A319CJ, einem Airbus A319, einem Airbus A321, einem Airbus A321 LR, vier Bombardier Global 5000, drei Global 6000 und drei Cougar AS-532 Hubschrauber einen wesentlichen Teil der Lufttransportkapazität der Bundeswehr, die auch durch den parlamentarischen Bereich genutzt wird. Durch die Flotte wird der VIP, Personal- und Materialtransport weltweit sichergestellt. Zusätzlich erfolgt die Möglichkeit des Transports von Kranken und Verletzten, sowie Flüge im Rahmen des Vertrags über den offenen Himmel.

Momentan ist der Verband an drei Standorten stationiert. Der größte Teil der Flugbereitschaft befindet sich in Köln Wahn. Der abgesetzte Bereich Berlin befindet sich sowohl in Schönefeld auf dem Flughafen Berlin-Brandenburg zur Abwicklung des Regierungsflugbetriebes, als auch in Tegel wo die Hubschrauber stationiert sind.

Als Referentin haben wir Hauptfeldwebel Julia Ellert zu Gast, die uns von Ihren Erfahrungen und Erlebnissen als Flugbegleiterin bei der Flugbereitschaft des BMVg berichten wird.

Organisatorisches

  • Donnerstag, den 30.03.2023
  • Veranstaltungsort: Gaststätte Moorbachhof, Kolpingstraße 23, 49377 Vechta
  • Beginn: 20.00 Uhr
  • Referent: Hauptfeldwebel Julia Ellert

Anmeldung hier

8. Militärhistorische Exkursion “Unternehmen Nordwind”
Freitag, 12.05. – Sonntag, 14.05.2023

Das Unternehmen Nordwind war im 2. Weltkrieg die letzte Offensive deutscher Streitkräfte an der Westfront, in deren Rahmen vom 31.12.1944 bis zum 25.01.1945 Kämpfe im Elsass und in Lothringen stattfanden.

Es war der allerletzte Versuch der deutschen Wehrmacht, nach der gescheiterten Ardennenoffensive im Westen zumindest in Teilbereichen das Heft des Handelns wieder zu gewinnen. Nach Anfangserfolgen liefen sich die Vorstöße fest, die gesteckten Ziele Straßburg und Saverne wurden nie erreicht. Die schweren Kämpfe bei Eis und Schnee forderten nicht nur bei den Soldaten beider Seiten zahlreiche Opfer sondern auch bei der Zivilbevölkerung, die vor dem Beginn der Kämpfe nicht mehr evakuiert werden konnte. Die Dörfer im Kampfgebiet wie Achen, Rimling, Wingen, Hatten, Rittershofen, Herrlisheim, Gambsheim und Kilstett waren danach aufgrund der Kämpfe von Haus zu Haus nur noch Ruinenlandschaften.

Obwohl das Unternehmen zu politischen Spannungen zwischen den USA und Frankreich führte, die als Straßburger Kontroverse bezeichnet werden, gehört es zu den weniger bekannten Großoperationen des Zweiten Weltkrieges.

Exkursionsprogramm

  • Freitag, den 12.05.2023:
    Anreise, Belegung Unterkunft, Abendessen und Kameradschaftsabend
  • Samstag, den 13.05.2023:
    Militärhistorische Führung “Unternehmen Nordwind” zwischen Nordvogesen und Hagenauer Forst (F), Besichtigung zahlreicher Kampfstätten darunter auch Kasematten der französischen Maginotline, Kranzniederlegung auf der deutschen Kriegsgräberstätte im elsässischen Niederbronn-les-Bains, Abendessen und Kameradschaftsabend
  • Sonntag, den 14.05.2023:
    Militärhistorische Führung “Operation Undertone”, der Offensive der US-amerikanischen und französischen Armee in Rheinland-Pfalz, Besichtigung “Westwall-Museum” in Bad Bergzabern, anschl. Rückfahrt nach VEC

Organisatorisches

  • Anreise erfolgt in Kleinbussen (Abfahrt freitags um 09.00 Uhr ab ZOB VEC)
  • Unterbringung im NaturErlebnisZentrum Wappenschmiede in Fischbach bei Dahn, (Zweibettzimmer)
  • Teilnehmerbeitrag: 195,- € (inkl. Busfahrt, Unterbringung mit Frühstück, Führungen, Eintrittsgelder, weitere Verpflegung auf eigene Kosten)
  • Anzugsordnung: Feldanzug mit Feldmütze, sofern eingekleidet

Info-Stammtisch zur Exkursion mit Referat zum Thema “Unternehmen Nordwind”, Referent Friedrich Wein, Donnerstag, den 23.02.2023, 20.00 Uhr, Gaststätte Moorbachhof, Kolpingstraße 23, 49377 Vechta

Infoflyer Exkursion “Unternehmen Nordwind”

Anmeldung hier

RK Vechta Stammtisch-Kino

Ihm Rahmen unseres monatlich stattfindenden Reservisten-Stammtisches möchten wir den ein oder anderen Termin dazu nutzen, gemeinsam unter Kameraden Militär- und Kriegs(spiel)filme anzusehen

Organisatorisches:

  • Termine und Filmtitel werden hier noch bekanntgegeben
  • Nur für VdRBw-Mitglieder, Einritt frei

Anmeldung hier

3. Jakobsmarsch der RK Vechta – 24-km-Etappe nach Münster
Samstag, den 01.07.2023

Nachdem die beiden ersten Jakobsmärsche der RK Vechta so erfolgreich waren, setzen wir diesen fort. Auf dem westfälischen Jakobsweg für uns die 24 km lange Etappe in die Bischofsstadt Münster.
Marschiert wird ohne Gepäck und ohne Zeitvorgabe und mit ausreichenden Pausen, so dass die Strecke auch für Ungeübte zu meistern ist.
Nach Erreichen des Ziels, den St.-Paulus-Dom in Münster, lassen wir den Tag mit einem Kameradschaftsabend ausklingen. Angeboten wird daher auch eine Hotelübernachtung (inkl. Rückverlegung am Sonntag).

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit hier

Feuer und Flamme für Kameradschaft – Familien-Grillbiwak
Samstag, den 05.08.2023

In Erinnerungen schwelgen, Anekdoten erzählen, interessante Gespräche führen, dazu ein gutes Stück Grillfleisch, Salat und ein leckeres Getränk. Das sind die „Zutaten“ für das Familien-Grill-Biwak unserer RK-Vechta.

Herzlich eingeladen sind alle RK-Mitglieder und zwar sehr gerne in Begleitung Ihrer Partner/innen und/oder Familienangehörigen. Wir freuen uns auch auf Sympathisanten der RK Vechta sowie Mitglieder des VdRBw.

Organisatorisches

  • Samstag, den 05.08.2023
  • Veranstaltungsort: Innenhof Gulfhaus, Zitadelle 13, 49377 Vechta
  • Beginn: 18.00 Uhr
  • Kostenbeitrag: p.P. 12,- €, 10,- € für Angehörige (Essen und Getränke im Beitrag enthalten), zahlbar in bar vor Ort
  • Anzugsordnung: Feldanzug, sofern eingekleidet

Anmeldung hier

Themen-Stammtisch “Mit Mach 5 ins Ziel”
Donnerstag, den 31.08.2023

Das Flugabwehrraketensystem Patriot dient im Einsatz zur Bekämpfung von Flugzeugen, taktischen ballistischen Raketen und Marschflugkörpern. Erkennt das Radarsystem des Flugabwehrraketensystems Patriot ein Flugobjekt, wird dies an die mit zwei Arbeitsplätzen besetzte Feuereinheit weitergeleitet und angezeigt. Computerunterstützt wird das Flugobjekt verifiziert und die Freund – Feind Bewertung durchgeführt. Die Soldaten im Feuerleitstand prüfen die Ergebnisse und können jederzeit übersteuernd eingreifen. Die Soldaten erhalten eine Bedrohungsanalyse, verifizieren den Computervorschlag und leiten die Bekämpfung ein. 

Wir haben den Kameraden und stellvertretenden Vorsitzenden unserer Kreisgruppe Ahlhorn, Oberst a.D. Wolfgang Rasquin als Referenten zu Gast. Er wird uns aus seiner Zeit als stellvertretender FlaRakG-Kommodore und schwerpunktmäßig über den Einsatz “Active Fence Turkey” berichten und das Waffensystem Patriot erläutern.

Organisatorisches

  • Donnerstag, den 31.08.2023
  • Veranstaltungsort: Gaststätte Moorbachhof, Kolpingstraße 23, 49377 Vechta
  • Beginn: 20.00 Uhr
  • Referent: Oberst a.D. Wolfgang Rasquin

Anmeldung hier

Flagge zeigen – Thomasmarkt-Wanderung
Sonntag, 22.10.2023

Seit Jahrzehnten veranstaltet der Vechtaer Wanderverein anlässlich des Thomasmarktes eine Wanderung rund um Vechta. Mit vielen anderen Vereinen wird sich die RK Vechta hieran auch in diesem Jahr mit einer „Marschgruppe“ beteiligen. 8 km heißt es zurückzulegen, wer also gut zu Fuß ist oder auch mit dem Fahrrad fahren und mit seinen Kameraden/innen öffentlich „Flagge zeigen“ möchte (unser RK-Fahnenwimpel ist natürlich dabei), ist herzlich dazu eingeladen.

Organisatorisches

  • Sonntag, den 22.10.2023
  • Startpunkt: 49377 Vechta (genauer Ort wird hier noch bekanntgegeben)
  • Antreten: 08.45 Uhr
  • Abmarsch: 09.00 Uhr
  • Anzugsordnung: Feldanzug mit Feldjacke und Feldmütze, sofern eingekleidet

Anmeldung hier

Freizeitmärsche der RK Vechta

Wenn die Coronapandemie überhaupt etwas Gutes hatte, dann die Tatsache, dass im Lockdown viele Menschen sich mehr an der freien Luft bewegt haben und z.B. mangels Alternativen häufiger spazieren gegangen sind.

Wir möchten diesen neuen “Bewegungsdrang” berücksichtigen und bieten deshalb unter dem Titel “Ohne Tritt” drei Freizeitmärsche an. Und wie der Name es schon andeutet, sollen dies keine Leistungswettbewerbe sein, sondern gesellige Wanderungen mit Kameradinnen und Kameraden. Drei Veranstaltungen dieser Art werden werden stattfinden, jeweils über eine Strecke von rund 6 km.

Nacht-Marsch

In Wirklichkeit werden wir nicht nachts marschieren, genauer wäre die Bezeichnung “Dunkelheitsmarsch”, aber das klingt nicht so griffig. Sprich, zu dunkler Stunde werden wir auch hierbei eine 6 km lange “Runde drehen”. Anschließend möchten wir mit einer Kerzenaktion an den Kriegsgräbern auf dem Evangelischen Friedhof in Vechta den Gefallenen gedenken.

  • Donnerstag, den 26.01.2023
  • Abmarsch-/Zielort: Gaststätte Moorbachhof, Kolpingstraße 23, 49377 Vechta
  • Abmarsch 18.30 Uhr (Dauer inkl. Kerzenaktion ca. 1,5 Stunden)
  • Distanz ca. 6 km
  • Anzugsordnung: Feldanzug mit Feldmütze, sofern eingekleidet (Signalwesten werden gestellt)

Feierabend-Marsch

Auch hier verrät der Titel schon den Rahmen. An einem Wochentag nach Feierabend werden wir zu diesem “Marsch” aufbrechen.
Die Strecke führt rund um den ehemaligen Fliegerhorst Vechta.

  • Donnerstag, den 27.04.2023
  • Abmarsch-/Zielort: Gaststätte Moorbachhof, Kolpingstraße 23, 49377 Vechta
  • Abmarsch 18.30 Uhr
  • Distanz ca. 6 km
  • Anzugsordnung: Feldanzug mit Feldmütze, sofern eingekleidet

Samstags-Marsch

An einem Samstagnachmittag wollen wir im benachbarten Kreis Diepholz durch die freie Natur marschieren. Ziel wird dabei des ehemalige MunDepot in Barnstof-Mäkel sein. Einer unserer Kameraden hat dort Zugang und wird uns einige Erläuterungen zu dieser ehemaligen militärischen Anlage geben.

  • Samstag, den 23.09.2023
  • Abmarschort und Uhrzeit werden noch bekanntgegeben
  • Anzugsordnung: Feldanzug mit Feldmütze, sofern eingekleidet

Anmeldung hier

Jahresend-Stammtisch mit der Preisverleihung “Kamerad/in des Jahres”
Samstag, den 30.12.2023

Nach der erfolgreichen „Premiere“ 2021 möchten wir nun regelmäßig am 30. Dezember einen Jahresend-Stammtisch veranstalten. Gemeinsam werden wir das vergangene RK-Jahr Revue passieren lassen und einen Ausblick auf das kommende geben. Speisen und Getränke sind frei (so lange der Vorrat reicht).
Herzlich eingeladen sind auch die Ehe-/Lebenspartner/innen.

Nach 2022 verleihen wir zum zweiten Mal in diesem Rahmen die Auszeichnung

„Kamerad/in des Jahres“

für Verdienste um die RK Vechta, um den Verband und/oder um das Ansehen der Reservisten in der Öffentlichkeit.

Eine separate Einladung folgt.

Organisatorisches

  • Samstag, den 30.12.2023
  • Veranstaltungsort: Gaststätte “Up’e Doal”, Holzhausen 1, 49377 Vechta
  • Beginn: 20.00 Uhr

Anmeldung bis 16.12.2023 hier

Kommentare sind geschlossen.